Teller statt Tonne: Start-up rettet täglich 7500 Kilogramm Lebensmittel

Gleich kommen die Abholer für Obst, Gemüse und Co.: Lara Siebrasse (von rechts), ihre Freundin und Helferin Katharina Schwarze und “Obst verbindet”-Gründer Erhan Berse packen die Ware aus. (© Kirsten Fuhrmann)

Kreis Lippe. Die Gurke ist zu krumm, der Apfel nicht rot genug, die Paprika hat eine weiche Stelle. Das bedeutet in den Supermärkten: Raus aus oder gar nicht erst rein ins Sortiment und ab in den Müll. Millionen Tonnen Lebensmittel werden jährlich in Deutschland weggeschmissen – zu Lasten der Umwelt.

Hier setzt die Idee von „Obst verbindet” an. Erhan Berse, Gründer des Start-ups „WE Fresh”, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Obst und Gemüse eine zweite Chance zu geben. Er nimmt die Ware, die Supermärkte und Lieferanten wegen Schönheitsfehlern sonst in der Regel wegschmeißen würden, und verkauft diese zu günstigen Preisen weiter. Das funktioniert mit Verteilern, die sich in eigenen Ortsgruppen organisieren. Auch in Lippe gibt es bereits viele Abholstationen. In Humfeld sind erst vergangenen Freitag viele Kisten verteilt worden.

Den vollständigen Beitragen findest du hier: Lippische Landes-Zeitung Beitrag (c) Kirsten Fuhrmann
Titel-Foto (c)Kirsten Fuhrmann

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.